schließen

It’s growing II

Der Plan C* nimmt seinen Lauf: Urlaubende werden zur C*-Band, Künstler*innen, Könige und Gäste aus irgendwo zu Hoteliers, Hoteliers zu Performer*innen, Menschen bleiben Menschen… Es gibt viel zu tun und manchmal regnet es auch, aber wir sind da.

An der Frischluftbar, am Feuer, im Dome, am Zeltplatz und im Hotel warten allerlei Beteiligungsmöglichkeiten und Begegnungen auf Euch, unter anderem mit dem Künstler Al Fadil im Arab Buero.

Gestern außerdem angekommen: Die Künstlerin und Kuratorin Jitka Mrázková sowie die Künstlerin Zahra Hassanabadi, die im Augenblick ihre Ausstellung im TIM vorbereitet und in den nächsten Tagen den Workshop Ästhetische Korrespondenz leiten wird.

Philip Brese von der (Open Space) Performunion Berlin arbeitet seit Tagen am und mit dem C* – unter anderem geht es dabei um die Performance White Colour Guard / Every Flag is a Border.

Ebenfalls am C* anzutreffen (womöglich auch auf Augsburgs Straßen) ist Oussama vom Streetart Kollektiv Zwewla. Das Kollektiv gründete sich nach der Revolution in Tunesien, um auf die katastrophalen Zustände im Land aufmerksam zu machen.

2012 wurden die Mitglieder wegen Volksverhetzung verhaftet, dann aber durch den Erfolg der Online Petition »Graffiti is not a crime« mit Hilfe eines großen internationalen Unterstützerkreises gegen eine geringe Geldstrafe in die Freiheit entlassen.

Ab 5. August kommt »Cap Anamur« Kapitän Stefan Schmidt zur »Peace Conference« . Und so weiter und so weiter…

Das Programm der Peace Conference wird täglich aktualisiert. Weitere Infos und Programmpunkte entnehmt Ihr der Website oder dem Veranstaltungskalender. Spontane Programmpunkte werden dort oder auch direkt am C* ausgeschrieben.

Bild: Ramona Gastl