schließen

Peace Room Nr. 10

von Peter Fliege

Jimi Hendrix begrüßt Dich. 1972 richtete Josef Beuys bei der documenta 5 ein Informationsbüro der Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung ein, das auf seiner These der »Sozialen Plastik« und »Jeder Mensch ist ein Künstler« basierte. Der Vietnamkrieg, das Woodstockfestival, RAF, Audrey Hepburn, Muhammad Ali, Andy Warhol, die Beatles ………. die 60-ziger/ 70-iger Jahre, was waren das für Jahre? Make love not war, das Peace-Zeichen, das Atomkraftwerk Nein Danke Symbol….

Im Peace Room Nr. 10 wird der Bewohner mit einbezogen, er kann Zusammenhänge und Bedeutungen hinterfragen oder einfach auf Entdeckungsreise gehen. Durch Farbe, Form, alltägliche Gegenstände aus dieser Zeit, Stencil, Malerei wird der Betrachter in einem überdimensionalem Wimmelbild zurückversetzt. Was ist aus der »Peacebewegung« geworden? Das GHC, veranstaltet eine »Peace-Conference« im Sommer 2015. Was bewegt uns Menschen? Am 28. August 1963 vor 250.000 Menschen »I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin but by the content of their character. I have a dream….« Martin Luther King Jr.. Der Peace Room Nr. 10 ist nicht fertig, work in progress, immer wieder kommen Szenen hinzu, Bob Marley, Maulwurf Pauli…. Den Peace Raum Nr. 10 »vollenden« oder ………..?